Zur weiteren Steigerung der Impfquote ist es erforderlich, auch Hausarztpraxen flächendeckend in die Corona-Schutzimpfungen einzubeziehen. Die Impfstoffbelieferung erfolgt dabei durch Apotheken, nachdem auf Großhandelsebene die verfügbaren größeren Gebinde zuvor insbesondere in bedarfsgerechte Einheiten umgepackt wurden. Dazu erlässt das zuständige Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung auf der Grundlage einer Verordnung des Bundes die dafür notwendige Allgemeinverfügung.

Weiterlesen

Seit dem 8. März haben alle Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz ohne Symptome die Möglichkeit, sich mindestens einmal pro Woche kostenlos auf das Coronavirus testen zu lassen. Bei den Teststellen handelt es sich um Arztpraxen, Apotheken, Fieberambulanzen und eigens eingerichtete Teststellen der Verbandsgemeinden, Landkreise und kreisfreien Städte, Teststellen der Feuerwehren und Hilfsorganisationen sowie private Anbieter.

Weiterlesen

Bereits seit dem 8. März haben alle Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz ohne Symptome die Möglichkeit, sich mindestens einmal pro Woche per Schnelltest kostenlos auf das Coronavirus testen zu lassen. Das Angebot an entsprechenden Schnellteststellen im Land beläuft sich mittlerweile auf mehr als 700. Ab sofort werden diese von weiteren Schnellteststellen der Kette dm-drogerie markt ergänzt. Heute eröffnet dm die ersten vier dieser neuen Corona-Schnellteststellen in Rheinland-Pfalz, geplant sind insgesamt mehr als 100.

Weiterlesen

Seit dem 8. März haben alle Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz ohne Symptome die Möglichkeit, sich mindestens einmal pro Woche kostenlos auf das Coronavirus testen zu lassen. In Rheinland-Pfalz haben bislang über 300 Teststellen mit der Testung begonnen.

Weiterlesen

Die Anschubförderung für innovative Wohn- und Quartiersprojekte unterstreicht das Anliegen von Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, innovative gemeinschaftliche Wohn- und Quartiersprojekte für ein selbstbestimmtes Leben bis ins hohe Alter voranzubringen und zu unterstützen.

Weiterlesen

Um Infektionsketten in der Corona-Pandemie zu unterbrechen und Infektionen frühzeitig zu erkennen, werden sogenannte Antigen-Schnelltests, auch bekannt als Point-of-Care Tests (PoC-Test), als Ergänzung zu den im Ergebnis langsameren PCR-Tests genutzt. Bei den genannten Antigen-Schnelltests handelt es sich um sog. In-Vitro-Diagnostika, deren Abgabe unter die Bestimmungen der Medizinprodukteabgabeverordnung (MPAV) fallen.

Weiterlesen