Besuch beim Arzneimittelhersteller Hevert

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker – wem ist dieser Hinweis nach einer Arzneimittelwerbung in den Medien noch nicht begegnet? Was viele nicht wissen: Auch im Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV) ist die Profession der Apothekerin und des Apothekers vertreten.

Diese Fachexperten tragen insbesondere durch ihre Kontrollen von Arzneimittelherstellern, Apotheken, Krankenhausapotheken und Großhändlern dazu bei, dass die Patientinnen und Patienten in Rheinland-Pfalz sichere Arzneimittel in einwandfreier Qualität erhalten. Aktuell ist das LSJV für die Überwachung von 67 Arzneimittelherstellern, 172 Großhändlern, 1.008 Apotheken, 29 Krankenhausapotheken und 501 tierärztlichen Hausapotheken in Rheinland-Pfalz zuständig.

Detlef Placzek, Präsident des LSJV, besuchte am 23. August 2017 die Firma Hevert Arzneimittel in Nussbaum bei Bad Sobernheim. Das familiengeführte Unternehmen zählt zu den führenden deutschen Herstellern von homöopathischen und pflanzlichen Arzneimitteln sowie von Mikronährstoffpräparaten. Der mittelständische Arzneimittelhersteller beschäftigt rund 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Rheinland-Pfalz und gehört weltweit zu den zehn bedeutendsten Homöopathie-Herstellern.

Präsident Placzek konnte sich bei seinem Rundgang von den hohen Standards überzeugen, die von der Firma bei der Herstellung und Qualitätskontrolle von Arzneimitteln eingehalten werden und betonte: „Durch regelmäßige Inspektionen und die Entnahme und Untersuchung von Arzneimittelproben durch das Landesamt wird sichergestellt, dass die gesetzlichen Standards bei Herstellung, Qualitätskontrolle, Vertrieb und Abgabe der Arzneimittel auch in der Folge eingehalten werden.“