Ehrenamtstag 2017 in Ingelheim

Der Ehrenamtstag ist der Tag, an dem das Engagement der zahlreichen Ehrenamtler wertgeschätzt wird. Der diesjährige landesweite Ehrenamtstag fand am 10. September 2017 im Landkreis Mainz- Bingen statt. Die Überörtliche Betreuungsbehörde beim Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV) organisierte auch dieses Jahr den Infostand gemeinsam mit dem lokalen Netzwerk Betreuungsrecht im Landkreis und dem Landesnetzwerk Betreuungsrecht in Rheinland-Pfalz.

Die im Landkreis tätigen fünf Betreuungsvereine nutzten diese Gelegenheit, um für das Ehrenamt zur Führung einer rechtlichen Betreuung zu werben. Die Veranstaltung ist eine gute Chance für die teilnehmenden Vereine, auf ihr gesellschaftliches Engagement hinzuweisen. Die Überörtliche Betreuungsbehörde und die Örtliche Betreuungsbehörde unterstützten die Akteure dabei, sich der Öffentlichkeit nach besten Kräften ganztägig am Sonntag in der Fußgängerzone in Ingelheim zu präsentieren.

An dem Infostand konnte man auch eine große Zahl prominenter rheinland-pfälzischer Landespolitiker begrüßen.

Das lokale Netzwerk, aber auch das Landesnetzwerk Betreuungsrecht unter der Organisation des LSJV erhielt ein großes Dankeschön von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler für ihre Bemühungen zum Erhalt und der Weiterentwicklung dieses wichtigen Ehrenamtes in Rheinland-Pfalz. Das gesamte Betreuungsrecht würde ohne die ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer nicht funktionieren. Ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer nehmen für die Gesellschaft wichtige Funktionen wahr, die in Zukunft wegen demografischer Veränderungen und steigender Komplexität von gesetzlicher Regelungen noch ansteigen wird. Die Übernahme einer ehrenamtlichen Betreuung steht ohne Zweifel im öffentlichen Interesse. Für die Zukunft steht außer Frage, dass die auf die Gesellschaft zukommenden Herausforderungen des Betreuungsrechts ohne die Mitwirkung ehrenamtlicher Betreuungen nicht bewältigt werden kann. Die Besucherinnen und Besucher konnten einerseits erleben, wie vielseitig das Ehrenamt Betreuung ist und sich gleichzeitig informieren lassen, wenn sie selber ehrenamtlich tätig werden möchten. Daneben bestand ein großes Interesse der Besucherinnen und Besucher zum Thema Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung. Auch hier standen alle Akteure mit ihrer Fachkompetenz zur Verfügung. Zudem wurden auch dieses Jahr viele ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer geehrt.

Am Abend wurde der Ehrenamtspreis der Ehrensache vergeben.

Die Überörtliche Betreuungsbehörde beim Landesamt blickte gemeinsam mit den Betreuungsvereinen und der Örtlichen Betreuungsbehörde sehr zufrieden auf einen sehr lebendigen und beratungsintensiven Tag mit vielen interessanten Gesprächen zurück.