Geschafft …

… haben es 199 Absolventinnen und Absolventen im Frühjahr 2017 ihre akademische Ausbildung erfolgreich zu beenden. Die Zeugnisübergabe fand im Rahmen einer Akademischen Feier am 8. Juli 2017 im ReWi-Hörsaal am Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz statt.

Die Grußworte an die Absolventinnen und Absolventen richteten der Wissenschaftliche Vorstand Herr Prof. Dr. Ulrich Förstermann, für das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung die Leiterin der Abteilung 5, Gesundheit und Pharmazie Frau Rose-Natzschka sowie als Vertreter der Studierenden Herr Hans-Christian Breit. Den musikalischen Rahmen gestaltete das Johannes Gutenberg Quartett Mainz.

Irmgard Rose-Natzschka gratulierte den Absolventinnen und Absolventen zu ihrer großen Leistung. Neben deren Anerkennung und Erinnerung an den Eid des Hippokrates von Kós sowie dem sorgfältigen Umgang mit den sensiblen Patientendaten, warb sie in ihrer Rede auch für die nicht so beliebten ärztlichen Arbeitsfelder. Landärzte, eine hausärztliche Praxis oder vielleicht eine Stelle in einer Klinik auf dem Land. Überall dort werden gute Ärztinnen und Ärzte dringend gebraucht.

Sicher ist, die Anreize für diese Tätigkeiten werden in Zukunft weiter gefördert und ermöglichen ein positives Berufsleben. In eigener Sache stellte sie die Aufgaben in der Gesundheitsverwaltung von der versorgungsmedizinischen Begutachtung über die Zentrale Medizinische Untersuchungsstelle (ZMU) bis zum öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) vor. Alle Wege stehen offen und gleich welcher Weg eingeschlagen werden wird, das Wohl des Patienten soll stets im Vordergrund stehen.

Es war, wie immer eine stimmungsvolle und feierliche Veranstaltung und wir wünschen im Namen des Landesprüfungsamtes für Medizin und Pharmazie allen neuen Ärztinnen und Ärzten eine erfolgreiche und verantwortungsbewusste Zukunft!