Landesweites Qualitäts- und Beschwerdetelefon freigeschaltet

Zur Unterstützung einer guten Pflege und Betreuung von hilfebedürftigen Menschen hat das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV) mit dem Qualitäts- und Beschwerdetelefon ein zusätzliches Angebot geschaffen.

Am 1. Februar 2018 erfolgt der offizielle Startschuss mit einer Plakat- und Flyer-Aktion, die sich auch an die 1.074 Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe sowie die 135 Pflegestützpunkte im Land richtet. Unter der kostenfreien Hotline 0800 575 81 00 werden Hinweise, Fragen und Anregungen offen oder anonym aufgenommen. 

„Ich freue mich, dass es mit dem Qualitäts- und Beschwerdetelefon nun zusätzlich zur Erreichbarkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Beratungs- und Prüfbehörde nach dem LWTG eine weitere Anlaufstelle für Hinweise und auch Anregungen gibt“, erklärte Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. „Es ist unser gemeinsames Anliegen, die Qualität der Einrichtungen mit ihren Pflege-, Teilhabe- und Unterstützungsleistungen zu sichern und weiterzuentwickeln. Dazu gehört auch, dass sich Bewohnerinnen und Bewohner, Angehörige, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Einrichtungen wie auch bürgerschaftlich engagierte Menschen aktiv durch Hinweise, Anregungen und auch Fragen in diesen Prozess einbringen können.“

„Pflegebedürftige Familienangehörige, Bekannte oder Freunde in Pflegeeinrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe gut betreut und versorgt zu wissen, ist unser aller Anspruch. Auch betrachte ich es als selbstverständlich, Menschen mit Unterstützungsbedarf eine Stimme zu geben. Mit dem neuen Angebot möchte ich unsere Arbeit weiter stärken und einen Beitrag zur stetigen Verbesserung der Qualität in der Pflege leisten“, betont Detlef Placzek, Präsident des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung.

Das Beschwerdetelefon ist Montag bis Donnerstag von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Freitag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr erreichbar. Es besteht außerdem das Angebot eine Eingabe per Mail an zbm@lsjv.rlp.de dem zentralen Beschwerdemanagement zu senden.