Landtagsabgeordnete Katharina Binz zu Besuch

Die Abgeordnete des Landtags, Katharina Binz von Bündnis 90/Die Grünen aus Rheinland-Pfalz, war am 6. Juli 2017 zu Besuch im Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV), um die Arbeit der Beratungsstelle Salam gegen islamistische Radikalisierung in Rheinland-Pfalz kennenzulernen.

Die Beratungsstelle, die im März 2016 ins Leben gerufen wurde und seit Mai 2017 im Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung bei den Projekten gegen Extremismus angesiedelt ist, leistet pädagogische Interventionsarbeit bei bereits radikalisierten Jugendlichen und von Radikalisierung gefährdeten Jugendlichen.

Die Ansiedlung der Beratungsstelle beim Landesamt nahm Frau Binz zum Anlass, um sich über die Arbeit der Beratungsstelle zu informieren. Präsident Detlef Placzek freute sich über diesen Besuch und begrüßte sie herzlich. Des Weiteren waren Wolfgang Faller, Referat: Politischer und religiöser Extremismus, Koordinierung „Prävention gegen Gewalt“ im Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz (MFFJIV), Petra Fliedner, Leitern der Projekte gegen Extremismus sowie zwei Berater/innen der Beratungsstelle Salam mit von der Partie. Nach einer kurzen Einführung durch den Präsidenten stellte das Team der Beratungsstelle seine Arbeit vor. Dazu gehörten neben den verschiedenen Beratungsschwerpunkten von Salam auch, den grundsätzlichen pädagogischen Ansatz der Beratungsstelle darzulegen und einen exemplarischen Ablauf einer Beratung zu schildern. So konnte Frau Binz einen guten Eindruck über die Arbeit der Beratungsstelle gewinnen, um sich auch in Zukunft für die Thematik stark zu machen.

Die Beratungsstelle Salam dankt Frau Binz für ihr großes Interesse.