Preisträger in ganz Rheinland-Pfalz

Der Landespreis für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen 2017 wird am 4. Dezember 2017 durch Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler in Mainz vergeben. Diese Ehrung wird dann zum bereits 20. Mal in einem feierlichen Rahmen stattfinden.

Solch ein Termin benötigt sehr viel Vorbereitung. Nach dem die Jury im Gremium des Beratenden Ausschusses die diesjährigen Preisträger - der drei Kategorien und einem Sonderpreis - ausgewählt hat, wurden die drei Erstplatzierten rheinland-pfälzischen Unternehmen und der Gewinner des Sonderpreises am 9. und 10. November 2017 besucht. Die freudigen Nachrichten überbrachten sowohl Detlef Placzek, Präsident des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung als auch Dr. Alexander Dombrowsky, Vorsitzender des Beratenden Ausschusses beim Integrationsamt.

Die Rundreise führte zunächst nach Neuwied zum Schuhmachermeisterbetrieb Klaus Zimmer. Nahtlos ging die Fahrt nach Trier weiter. Dort freute sich die M & S Zahntechnik über die Ehrengäste. Am Folgetag wurde der Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb in Landau besucht. Weiter ging es nach Laubenheim bei Bad-Kreuznach. Im Gästehaus „So wie Du“ wurden die Herren Placzek und Dombrowsky empfangen.

Herr Placzek ist sehr beeindruckt über das Engagement der Unternehmen für ihre Beschäftigten mit Handicap. „An diesen tollen Beispielen zeigt sich, dass Menschen mit Behinderungen eine reale Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt haben“, so Präsident Placzek am Ende der Rheinland-Pfalz-Tour.