Wenn Freitag, der 13. zum Glückstag wird

Das Weiterbildungszentrum Ingelheim vereinigt unter einem Dach Volkshochschule, Musikschule, Jugendbildungswerk und die Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung. Wo so viele Menschen ein- und ausgehen, ist genau der richtige Ort für eine Ausstellung zum Kalender „Behinderte Menschen malen“.

Am Freitag, dem 13. September 2013 wurde nun dort die letzte Ausstellung mit den Bildern des Malwettbewerbs 2013 zum Thema „Freundschaft“ eröffnet. Der Chef des Weiterbildungszentrums Dr. Florian Pfeil begrüßte die Gäste und dankte für die Möglichkeit, die Werke behinderter Menschen den Besucherinnen und Besuchern des Hauses zu präsentieren.

Der Präsident des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung Werner Keggenhoff hob hervor, dass Ingelheim als einzige Stadt Jahr für Jahr die Kalenderbilder ausstellen dürfe. Nicht erst zum aktuellen Thema habe die Stadt Freundschaft mit dem Malprojekt für behinderte Menschen geschlossen. Er betonte die Fröhlichkeit, die die Werke ausstrahlten, durch die auch Freitag, der 13. zu einem Glückstag werden könne.

Bürgermeisterin Eveline Breyer bekannte sich zu einer inklusiven Gesellschaft, in der die Leistungen aller Menschen gebührende Beachtung finden.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch Stücke für Klavier, Geige und Flöte, die von Schülern der Musikschule des Weiterbildungszentrums hervor-ragend dargeboten wurden.