ineinander greifende Zahnräder mit Symbolen aus den Gesundheitsberufen © Pixabay

© Pixabay

© Pixabay

Gesundheitsfachberufe

Das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung nimmt als Schulaufsichtsbehörde über die Gesundheitsfachberufe Aufgaben der staatlichen Anerkennung der Schulen für Gesundheitsfachberufe, der Qualitätssicherung in der Aus- und Weiterbildung, in der Abwicklung der staatlichen Prüfungen sowie der Anerkennung von ausländischen Berufsqualifikationen wahr.

Ausländische Berufsqualifikationen

Wenn Sie außerhalb Deutschlands in einem der folgenden nichtakademischen Gesundheitsfachberufe eine Berufsqualifikation besitzen und diese anerkennen lassen möchten, prüft das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung die Gleichwertigkeit Ihres Abschlusses und die Voraussetzungen für die Erteilung der Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung in dem Gesundheitsfachberuf: 

  • Diätassistent/in
  • Ergotherapeut/in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
  • Gesundheits- und Krankenpflegerhelfer/in
  • Hebammen/Entbindungspfleger
  • Logopäde/-in
  • Masseur/in und medizinische/r Bademeister/in
  • Medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistent/in
  • Medizinisch-technische/r Radiologieassistent/in
  • Medizinisch-technische/r Assistent/in für Funktionsdiagnostik
  • Notfallsanitäter/in
  • Orthoptist/in
  • Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in
  • Physiotherapeut/in
  • Podologe/-in
  • Notfallsanitäter/in
  • Veterinärmedizinisch-technische/r Assistent/in

 

Informationen zu den erforderlichen Antragsunterlagen finden Sie in den Downloads – Ausländische Berufsqualifikation.

 

Das Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. (ism Mainz) ist Kooperationspartner des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung. Die Beratungsstelle für die Anerkennung von Gesundheits- und Pflegeberufen unterstützt Sie im Anerkennungsverfahren. Die Beraterinnen beantworten Ihre Fragen zum Anerkennungsverfahren und zu Qualifizierungsmaßnahmen, wenn Sie einen Gesundheitsfachberuf in Rheinland-Pfalz ausüben möchten. Das Institut hilft Ihnen auch beim Zusammenstellen der Dokumente und dem Ausfüllen des Antrages: 

ism e.V.
Beratung zur Anerkennung von Gesundheits- und Pflegeberufen
Bahnhofstraße 6
55116 Mainz
Telefon: 06131 3800838
anerkennung(at)ism-mainz.de
https://ism-mainz.de/projekte/arbeitsmarkt-und-sozialpolitik/beratung-zur-anerkennung-von-gesundheits-und-pflegeberufen/

 

Auf dem Informationsportal der Bundesregierung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen finden Sie ebenfalls Informationen:
Anerkennung in Deutschland,
Anerkennungszuschuss und
Vor-Ort-Beratung IQ-Netzwerk.

 

Hilfe zur Suche von Dolmetschern und Übersetzern finden Sie in der Dolmetscher- und Übersetzerdatenbank.

 

SOLVIT kann Ihnen helfen bei grenzüberschreitenden Problemen, die durch fehlerhafte Anwendung des EU-Rechts von nationalen, regionalen oder lokalen Behörden entstanden sind.

 

Informationen zum Europäischen Berufsausweis finden Sie unter Zugang Europäischer Berufsausweis - EBA und European Professional Card (EPC) - YouTube Video.

 

Auskunft über die Möglichkeiten der Anerkennung von Ausbildungen in der Altenpflege oder Altenpflegehilfe erteilt die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion: ADD Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse.

Aus- und Weiterbildung

Das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung ist Aufsichtsbehörde im Rahmen der Aus- und Weiterbildung sowie des Prüfungswesens und erteilt die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung in einem der folgenden Gesundheitsfachberufe:

  • Diätassistent/inErgotherapeut/in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
  • Gesundheits- und Krankenpflegerhelfer/in
  • Hebammen/Entbindungspfleger
  • Logopäde/-in
  • Masseur/in und medizinische/r Bademeister/in
  • Medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistent/in
  • Medizinisch-technische/r Radiologieassistent/in
  • Medizinisch-technische/r Assistent/in für Funktionsdiagnostik
  • Notfallsanitäter/in
  • Orthoptist/in
  • Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in
  • Physiotherapeut/in
  • Podologe/-in
  • Notfallsanitäter/in
  • Veterinärmedizinisch-technische/r Assistent/in

 

Regionale Zuständigkeit kreisfreie Städte/Landkreise

Koblenz
Ahrweiler, Altenkirchen, Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell, Eifelkreis Bitburg-Prüm, Koblenz (Stadt), Mayen-Koblenz (Kreis), Neuwied, Rhein-Hunsrück-Kreis, Rhein-Lahn-Kreis, Trier (Stadt), Trier-Saarburg (Kreis), Vulkaneifel, Westerwaldkreis

Landau
Alzey-Worms, Bad Dürkheim, Bad Kreuznach, Birkenfeld, Donnersbergkreis, Frankenthal (Stadt), Germersheim, Kaiserslautern (Stadt), Kaiserslautern (Landkreis), Kusel, Landau (Stadt), Ludwigshafen (Stadt), Mainz (Stadt), Mainz-Bingen (Landkreis), Neustadt (Stadt), Rhein-Pfalz-Kreis, Speyer (Stadt), Südliche Weinstraße, Südwestpfalz, Worms (Stadt), Zweibrücken (Stadt)

 

Zuständigkeit für Altenpfleger/innen ist die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz.

Zuständig für Weiterbildungen der Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflegerinnen ist die Landespflegekammer Rheinland-Pfalz.

Qualitätssicherung

Im Rahmen seiner Funktion als Schulaufsichtsbehörde ist es Aufgabe des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung die Qualität der Aus- und Weiterbildung in den Gesundheitsfachberufen zu sichern und zu steigern, um letztendlich den Schutz der Patienten nachhaltig zu gewährleisten. Mittel zur Erreichung dieses Zieles sind u.a. die Einführung von einheitlichen Standards, Rahmenlehrplänen sowie die Durchführung von Schulbesuchen.

Weiterführende Links

Informationsportal der Bundesregierung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen
Anerkennung in Deutschland
Anerkennungszuschuss
Vor-Ort-Beratung IQ-Netzwerk

Beratung zur Anerkennung von Gesundheits- und Pflegeberufen 
ism Mainz

Übersetzungen
Dolmetscher- und Übersetzerdatenbank

Informationen Europa
Zugang Europäischer Berufsausweis - EBA
European Professional Card (EPC) - YouTube Video
SOLVIT

Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner im Landesamt
Ausländische Berufsqualifikationen

in Koblenz
Christa Strelow
Telefon 0261 4041-272
strelow.christa(at)lsjv.rlp.de

in Landau
Claus Pfaffmann
Telefon 06341 26-459
pfaffmann.claus(at)lsjv.rlp.de

Aus- und Weiterbildung

in Koblenz
Heike Schendzielorz
Telefon: 0261 4041-216
schendzielorz.heike(at)lsjv.rlp.de

Linda Bröder
Telefon: 0261 4041-308
broeder.linda(at)lsjv.rlp.de

 
in Landau
Hedwig Becker
Telefon 06341 26-470
becker.hedwig(at)lsjv.rlp.de

Jochen Reinhard
Telefon 06341 26-318
reinhard.jochen(at)lsjv.rlp.de

Judith Vögler
Telefon 06341 26-455
judith.voegler(at)lsjv.rlp.de

Qualitätssicherung

Doris Albrecht-Reimers
Telefon 0261 4041-251
albrecht-reimers.doris(at)lsjv.rlp.de

Persönliche Vorsprachen sind nur nach Vereinbarung möglich. Terminvereinbarungen zur persönlichen Vorsprache können Sie gerne per E-Mail anfragen.

In unserem Online-Service-Center können Sie Fragen stellen und weitere Informationen, Zuständigkeiten und Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden.