PEP - Das Praxisentwicklungsprojekt zur Profilierung von Jugendarbeit

Mit Unterstützung des Ministeriums für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen ging PEP im November 2013 an den Start. Es handelt sich dabei um das erste Modellprojekt, das der Landesjugendhilfeausschuss im Sinne des gesetzlichen Auftrags nach § 85 Abs. 2 Nr. 4 SGB VIII realisieren konnte.

15 Träger der Jugendarbeit, sechs öffentliche und neun Träger der freien Jugendarbeit, hatten sich zur Projektteilnahme entschlossen. Unter Leitung von Prof. Werner Lindner aus Jena, der das Projekt konzipiert hat, und mit Unterstützung der Verwaltung des Landesjugendamtes entwickelten sie neue Wege zur Profilierung der Jugendarbeit und setzten sie in die Praxis um.

Im Zeitraum November 2013 – November 2015 absolvierten die Projektteilnehmer/innen 110 Seminarstunden und wurden dabei von folgenden Experten gecoacht:

  • Sozialpädagogik/ Kinder- u. Jugendarbeit
    Prof. Dr. Werner Lindner, EAH Jena (Projektleitung)
  • Kommunalwissenschaft
    Prof. Dr. Lars Holtkamp, Fernuniversität Hagen
  • Netzwerkgestaltung
    Prof. Dr. Herbert Schubert,  FH Köln
  • Politikberatung/Lobbyarbeit
    Prof. Dr. Marco Althaus,  TH Wildau
  • Kommunalpolitik 
    Georg Büttler,  ehem. Bürgermeister der Stadt Worms

Am 26. November 2015 fand die Abschlusstagung des PEP-Projektes in Mainz statt. In deren Rahmen wurden erste Ergebnisse und Erfolge vorgestellt. Die fachlich wie fachpolitisch akzentuierte Bilanzierung enthielt unter anderem den Vorschlag, die Impulse von PEP aufzunehmen und das Projekt in geeigneter Weise fortzuführen. 

Einen Überblick über das Praxisentwicklungsprojekt finden Sie in den Ausgaben des LJA-Info“ (Nr. 2/2014 und Nr. 6/2015)

Zugang für Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Projekt PEP

Downloads

Jugendarbeit - Praxisentwicklungsprojekt zur Profilierung von Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz
Jugendarbeit - Flyer zum Praxisentwicklungsprojekt
Jugendarbeit - Presseartikel der Deutschen Jugend zum Praxisentwicklungsprojekt
Jugendarbeit-PEP - Vortrag von Prof. Lindner
Jugendarbeit-PEP - Vortrag von Prof. Holtkamp
Jugendarbeit-PEP - Vortrag Prof. Schubert
Jugendarbeit-PEP - Präsentation JES!

Weiterführende Links

http://mifkjf.rlp.de/de/themen/kinder-und-jugend/jes-eigenstaendige-jugendpolitik/
http://www.jugend.rlp.de/jes/

Ihr Ansprechpartner im Landesamt

Rudi Neu
Telefon 06131 967-263
Telefax 06131 967-12263
neu.rudi(at)lsjv.rlp.de

In unserem Online-Service-Center können Sie Fragen stellen und weitere Informationen, Zuständigkeiten und Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden.

PEP - Dokumentationsfilm

Haus mit Schriftzug: Jugendarbeit mit PEP

© LSJV

Das Video wird durch Klick/Touch aktiviert. Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Ihr/e Ansprechpartnerin und Ansprechpartner im Landesamt

Rudi Neu
Telefon 06131 967-263
neu.rudi(at)lsjv.rlp.de

Stefanie Diekmann
Telefon 06131 967-451
diekmann.stefanie(at)lsjv.rlp.de

In unserem Online-Service-Center können Sie Fragen stellen und weitere Informationen, Zuständigkeiten und Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden.