Gemeinsame Servicestelle für Rehabilitation

Das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung hat in Landau eine gemeinsame Servicestelle für Rehabilitation (Reha-Servicestelle) eingerichtet. Die Reha-Servicestelle wurde am 4. Juli 2002 eröffnet.

Warum wurde diese Reha-Servicestelle eingerichtet?

Auskunft und Beratung sowie eine kompetente Einschätzung des Hilfebedarfs sind für die Teilhabe behinderter und von Behinderung bedrohter Menschen von entscheidender Bedeutung. Schon beim Zugang zur Rehabilitation werden die Weichen für den Verlauf und Erfolg der Gesamtmaßnahme und ihrer einzelnen Phasen gestellt. Das am 1. Juli 2001 in Kraft getretene Sozialgesetzbuch IX verpflichtet deshalb alle Reha-Träger zur Einrichtung gemeinsamer Servicestellen, um die Beratung und Unterstützung behinderter und von Behinderung bedrohter Menschen zu verbessern.

Die Rehabilitationsträger stellen durch gemeinsame trägerübergreifende Reha-Servicestellen sicher, dass die behinderten und von Behinderung bedrohten Menschen über alle für sie in Betracht kommenden Rehabilitationsleistungen umfassend, qualifiziert, bürgernah und barrierefrei beraten sowie in ihrem Anliegen einer unverzüglichen Leistungserbringung unterstützt werden. Zu diesem Zweck werden die Reha-Servicestellen auf regionaler Ebene untereinander vernetzt und bilden nach einem von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation erarbeiteten Kooperationsmodell gemeinsame Beratungsteams für den Gesamtbereich der Rehabilitation. Die Servicestellen werden umfassend orts- und bürgernah tätig. In Rheinland-Pfalz hat die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in Speyer die Gesamtkoordination übernommen.

Deshalb gelten als Leitsätze für die Reha-Servicestelle
  • Ratsuchende sind mit ihren Anliegen sofort an der richtigen Stelle, da alle Rehabilitationsträger miteinander ein Beratungsteam bilden.
  • Ratsuchende werden nicht „weggeschickt“, sondern von der aufgesuchten Servicestelle kompetent und umfassend beraten.
Das Leistungsspektrum der Reha-Servicestelle umfasst im Wesentlichen folgende Angebote
  • Klärung des individuellen Reha-Bedarfs
  • Ermittlung und Benennung des zuständigen Reha-Trägers sowie Kontaktaufnahme
  • Unterstützung bei der Antragstellung
  • Hinwirkung auf unverzügliche Leistungserbringung des zuständigen Reha-Trägers und Kooperation mit Dritten
  • Begleitung des weiteren Rehabilitationsprozesses
Unter Berücksichtigung der Qualitätsanforderungen für die räumliche Ausstattung und der Qualifikation der Beraterinnen und Berater in der Reha-Servicestelle wurde auf Folgendes geachtet
  • Barrierefreiheit (Zugang und Kommunikation)
  • Einsatz von Fachkräften mit Beratungskompetenz
  • gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • bürgerfreundliche Öffnungszeiten
  • Sicherstellung einer Vertretung
  • angemessene technische Standardausstattung
Wo finde ich die Gemeinsame Reha-Servicestelle in Landau und wer sind dort meine Ansprechpartner?
Logo der Gemeinsamen Servicestelle für Rehabilitation, roter Pfeil in rotem Bogen auf weißem Grund

© Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR)

Die Reha-Servicestelle finden Sie im
Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung
Reiterstraße 16
76829 Landau

Ihre Ansprechpartner dort sind

Frank Koch
Telefon 06341 26-214
Telefax 06341 26-287
koch.frank(at)lsjv.rlp.de

Rosemarie Müller
Telefon 06341 26-225
Telefax 06341 26-287
mueller.rosemarie(at)lsjv.rl.de

Neben der Gemeinsamen Reha-Servicestelle im Landesamt in Landau gibt es in Rheinland-Pfalz seit Januar 2003 weitere trägerübergreifende Reha-Servicestellen.

Zu erkennen sind die Reha-Servicestellen an ihrem einprägsamen bundeseinheitlichen Logo:
ein roter Pfeil in rotem Bogen auf weißem Grund.

In 30 eingerichteten gemeinsamen Reha-Servicestellen an 22 verschiedenen Standorten stehen im ganzen Land qualifizierte Beraterinnen und Berater den Bürgerinnen und Bürgern zu allen Fragen rund um die Rehabilitation mit Rat und Tat zur Seite.

„Wo kann ich mich über Rehabilitationsleistungen informieren? Welcher Leistungsträger ist für mich zuständig und an wen soll ich mich wenden?“ Wer qualifizierten Rat und eine Antwort auf diese und viele andere Fragen in Sachen Rehabilitation sucht, kann die Fachkompetenz der geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Servicestellen der Rehabilitationsträger nutzen.

Die besonderen Dienstleistungen der Reha-Servicestellen sollen gerade behinderten und rehabilitationsbedürftigen Menschen mühsame Behördengänge ersparen; mehr noch als alle anderen dürfen sie unkomplizierte und schnelle Hilfe erwarten.

„Wo finde ich die nächste gemeinsame Reha-Servicestelle in Rheinland-Pfalz?“

Eine Liste aller in Rheinland-Pfalz eingerichteten "Gemeinsamen Servicestellen für Rehabilitation" finden Sie hier.

Die Reha-Servicestellen im gesamten Bundesgebiet

Ein Verzeichnis aller bisher im gesamten Bundesgebiet eröffneten Reha-Servicestellen, gegliedert nach Trägern, Ort oder Bundesland ist im Internet abrufbar. Außerdem können Sie dort über Postleitzahl und Ort nach der nächstgelegenen Reha-Servicestelle suchen und sich einen Anfahrtsplan zusammenstellen lassen.

Darüber hinaus können Sie in unserem Online-Service-Center Fragen stellen sowie je nach Anliegen Zuständigkeiten und Ansprechpartner ermitteln.

Die Reha-Servicestelle

finden Sie im
Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung
Reiterstraße 16
76829 Landau

Ihr/e Ansprechpartner/in

Frank Koch
Telefon 06341 26-214
Telefax 06341 26-287
koch.frank(at)lsjv.rlp.de

Rosemarie Müller
Telefon 06341 26-225
Telefax 06341 26-287
mueller.rosemarie(at)lsjv.rl.de

In unserem Online-Service-Center können Sie Fragen stellen und weitere Informationen, Zuständigkeiten und Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden.