Es existieren folgende Integrationsfachdienste:

Übergang Schule/Beruf

Neben der Netzwerkarbeit werden die Schulen bei der Weiterentwicklung eines Berufsorientierungs- und Berufswegeplanungskonzeptes sowie die Eltern der Schülerinnen und Schüler unterstützt.

Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln der Ausgleichsabgabe und des Landes.

Ihre Ansprechpartnerin im Landesamt

Silvia Licht
Telefon 06131 967-214
Telefax 06131 967-12214
licht.silvia(at)lsjv.rlp.de

In unserem Online-Service-Center können Sie Fragen stellen und weitere Informationen, Zuständigkeiten und Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden.

Vermittlung

Im Rahmen seiner Strukturverantwortung beauftragt das Integrationsamt Träger der Integrationsfachdienste für Vermittlung (IFD-V), um ein flächendeckendes Beratungs- und Betreuungsangebot zu schaffen. Arbeitslose schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen werden bei der Suche nach einem geeigneten Arbeits- oder Ausbildungsplatz bis zu zwölf Monate unterstützt und mit dem Ziel beraten, eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung oder eine Ausbildung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt möglichst dauerhaft aufzunehmen.

Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln der Ausgleichsabgabe und des Landes. Die Inanspruchnahme der IFD-V. ist kostenlos. Die Zuständigkeit des Dienstes richtet sich nach dem Wohnort des arbeitsuchenden schwerbehinderten Menschen.

Ihre Ansprechpartnerin im Landesamt

Hildegard Gödecke
Telefon 06131 967-217
goedecke.hildegard(at)lsjv.rlp.de

In unserem Online-Service-Center können Sie Fragen stellen und weitere Informationen, Zuständigkeiten und Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden.

Berufsbegleitender Dienst (BBD)

Das Integrationsamt beauftragt Träger der Integrationsfachdienste, um ein flächendeckendes Beratungs- und Betreuungsangebot zur Unterstützung schwerbehinderter oder gleichgestellter Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer anzubieten.

Die berufsbegleitenden Dienste beraten und unterstützen die betroffenen Menschen bei Problemsituationen, die das Arbeitsleben beeinflussen. Sie stehen gleichermaßen der Arbeitgeberin/dem Arbeitgeber und dem Integrationsteam als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Berufsbegleitenden Dienste werden aus Mitteln der Ausgleichsabgabe finanziert und ihre Inanspruchnahme ist kostenlos. Nach § 102 Abs. 2 Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX) können alle schwerbehinderten oder gleichgestellten Menschen, die sozialversicherungspflichtig und nicht weniger als 15 Stunden wöchentlich erwerbstätig sind (auch Auszubildende oder Selbständige) unterstützt werden. Dies gilt auch für Personen, bei denen das Antragsverfahren auf Feststellung der Schwerbehinderteneigenschaft noch nicht abgeschlossen ist.

Die Zuständigkeit des Dienstes richtet sich nach dem Arbeitsort.

Ihre Ansprechpartnerin im Landesamt

Cornelia Schasiepen
Telefon 06131 967-234
schasiepen.cornelia(at)lsjv.rlp.de

In unserem Online-Service-Center können Sie Fragen stellen und weitere Informationen, Zuständigkeiten und Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden.

Ihre Ansprechpartnerin im Landesamt

Silvia Licht
Telefon 06131 967-214
licht.silvia(at)lsjv.rlp.de

In unserem Online-Service-Center können Sie Fragen stellen und weitere Informationen, Zuständigkeiten und Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden.