Ärztin mit Maske

Ärztinnen und Ärzte

Approbation

Gesetzliche Grundlage für die Ausübung des ärztlichen Berufs ist die Bundesärzteordnung (BÄO) (www.gesetze-im-internet.de) und die Approbationsordnung für Ärzte (ÄApprO) (www.gesetze-im-internet.de).
Wer in Deutschland den ärztlichen Beruf ausüben will, bedarf der Approbation als Arzt bzw. Ärztin (§ 2 Absatz 1 BÄO).

Berufserlaubnis

Die Ausübung des ärztlichen Berufs kann auch vorübergehend und eingeschränkt auf Grundlage einer Berufserlaubnis für die Dauer von maximal zwei Jahren erlaubt werden (§ 10 Absätze 1 bis 3 BÄO). Dies ist in folgenden Fällen möglich:

  • zur Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung zur Feststellung der Gleichwertigkeit des ärztlichen Ausbildungsstands
  • aus Gründen der ärztlichen Versorgung
  • bei Vorliegen eines besonderen Interesses

Beratungsangebot

Die Beratung von Ärztinnen und Ärzten, die ihre Ausbildung nicht in Deutschland abgeschlossen haben, erfolgt durch die MIP - Medici In Posterum GmbH, Kooperationspartner des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung und Teilprojektträger im IQ Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz. MIP informiert Sie kostenlos zu allen Fragen zur Berufserlaubnis, Approbation und eventuell erforderlichen Qualifizierungsmaßnahmen und unterstützt Sie auch bei der Vorbereitung Ihres Antrags und bei der Zusammenstellung der notwendigen Dokumente.

Über MIP können Sie auch an Kursen zur Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung für Ärztinnen und Ärzte teilnehmen: www.kenntnisprüfung.com

Kontakt zur Beratung:
MIP – Medici in Posterum GmbH
Frauenlobstraße 15-19
55118 Mainz
Telefon 06131 2144-848
Kontakt: www.anerkennungsberatung.com

Holzscheiben mit Symbolen Telefon, Brief und E-Mail

Kontakt

Approbationen

mit Abschluss der Ausbildung in Rheinland-Pfalz

Frau Mixa
approbation-rp(at)lsjv.rlp.de

mit Abschluss der Ausbildung in den Staaten der EU, des EWR und der Schweiz

Frau Paffenholz-Heinrich
anerkennung-arzt(at)lsjv.rlp.de

Berufserlaubnisse

für Antragstellende mit abgeschlossener Ausbildung in Staaten außerhalb der EU, des EWR und der Schweiz

Frau Schuth
Frau Bröder
anerkennung-arzt(at)lsjv.rlp.de