Hand hält ein digitales Netzwerk von Personen in der Hand

Die Landesfachstelle Demenz Rheinland-Pfalz

Unsere Aufgaben

  • Vernetzung vor Ort stärken durch
     
    • Aufbau und Begleitung von regionalen Demenznetzwerken und Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz in Rheinland-Pfalz
    • Unterstützung der regionalen Zusammenarbeit von Fachkräften verschiedener Professionen und ehrenamtlich engagierter Menschen
    • Förderung von Versorgungsstrukturen und Hilfsangeboten für Menschen mit Demenz und deren Angehörige
       
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Enttabuisierung der Demenz
  • Fachberatung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Beratungs- und Unterstützungsstrukturen
  • Konzipierung und Umsetzung von Fachveranstaltungen mit thematischen Schwerpunkten aus dem Bereich Demenz
  • Unterstützung des Wissenstransfers und Impulsgeber für neue Themenfelder
  • Mitarbeit in landesweiten Arbeitsgemeinschaften zum Thema Alter, Pflege und Demenz
  • Mitarbeit in der Koordination der Maßnahmen für eine rheinland-pfälzische Demenzstrategie

Region Nord

Altenkirchen, Koblenz, Mayen-Koblenz, Neuwied, Rhein-Lahn-Kreis, Westerwaldkreis, Mainz, Mainz-Bingen

Ihr Kontakt
Daniela Stanke
 

Region Mitte/West

Ahrweiler, Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell, Eifelkreis Bitburg-Prüm, Trier, Trier-Saarburg, Vulkaneifel, Birkenfeld, Rhein-Hunsrück, Bad Kreuznach

Ihr Kontakt
Dr. Nele Lemke

Region Süd

Bad Dürkheim, Frankenthal, Germersheim, Kaiserslautern, Landau, Stadt und Landkreis Kaiserslautern, Neustadt, Pirmasens, Rhein-Pfalz-Kreis, Ludwigshafen, Speyer, Südliche Weinstraße, Südwestpfalz, Zweibrücken, Worms, Alzey-Worms, Kusel, Donnersbergkreis

Ihr Kontakt
Dr. Carl-Wilhelm Reibel

Acht Schritte zu einem erfolgreichen Demenznetzwerk

Eine der Grundlagen der Beratung sind Qualitätskriterien für eine gute Netzwerkarbeit, die die Landesfachstelle Demenz formuliert hat. Hier finden Sie Informationen für den Aufbau und die Arbeit von Demenznetzwerken, praktische Tipps und allerlei nützliche Materialien.

Acht Schritte zu einem erfolgreichen Demenznetzwerk (PDF)

Die Landesfachstelle Demenz Rheinland-Pfalz versteht sich als landesweite Servicestelle zum Thema Demenz. Wir beraten und unterstützen bei der regionalen Vernetzung und Zusammenarbeit von Fachkräften verschiedener Professionen und ehrenamtlich engagierter Menschen.

Beratung für regionale Demenznetzwerke

Die Landesfachstelle Demenz bietet den regionalen Demenznetzwerken für ihre Weiterentwicklung eine Standortbestimmung und Projektberatung an. Egal, ob es sich dabei um eine einzelne Beratungseinheit oder um eine Prozessbegleitung handelt, unterstützen wir Sie mit einer individuellen Lösung. Bei Fragen zum Angebot wenden Sie sich an Ihre regionale Ansprechpartnerin oder Ihren regionalen Ansprechpartner im Team der Landesfachstelle.

Unterstützung bei der Förderung von regionalen Netzwerken nach § 45c Abs. 9 SGB XI in Rheinland-Pfalz

Der GKV-Spitzenverband und der Verband der Privaten Krankenversicherungen e. V. fördern regionale Netzwerkarbeit nach § 45c Abs. 9 SGB XI. Der Inhalt der Förderung kann netzwerkbedingte Personal- und Sachkosten sowie z. B. Kosten für die Öffentlichkeitsarbeit sein. Die Förderhöhe beträgt pro Kreis oder kreisfreie Stadt maximal 20.000 € je Kalenderjahr.

Die Landesfachstelle Demenz berät bei der Antragstellung und der dazugehörigen Konzepterstellung. Wenden Sie sich dazu an Ihre regionalen Ansprechpartnerin oder ihren regionalen Ansprechpartner.

Sie wollen einen Antrag stellen? Wir stellen Ihnen das Formular gerne zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an unsere Mitarbeitenden im Landesamt.

Holzscheiben mit Symbolen Telefon, Brief und E-Mail

Kontakt

Dr. Carl-Wilhelm Reibel
Telefon 06131 967-718
reibel.carl-wilhelm(at)lsjv.rlp.de

Daniela Stanke
Telefon 06131 967-719
stanke.daniela(at)lsjv.rlp.de

Dr. Nele Lemke
Telefon 06131 967-717
lemke.nele-christin(at)lsjv.rlp.de